Im Holzboot ums Nordkap
10.09.2019

Leidenschaftlicher Bootsbauer, Segler und Abenteurer
Liebevoll haucht Stefan Züst alten Klassikern neues Leben ein, widmet sich mit Hingabe auch „hoffnungslosen Fällen“. Ob Segelyachten, Motorboote oder Ruderboote, Hauptsache Holz. In seiner Werft in Altnau beschäftigt der gelernte Bootsbauer vier Mitarbeiter, die seine Liebe zum Holz teilen. Rund 90 Schiffe, die Meisten klassische Segelyachten, sind in Pflege oder haben dort ihr Winterlager. Neben Restaurationen führt er auch Neubauten für sich oder im Auftrag aus. Derzeit arbeitet er an einem modernen Gaffelkutter – dem Lake Constance Pilot Cutter – der nicht nur auf dem See, sondern auch einhand auf dem offenen Meer allen Widrigkeiten trotzt. Ein Schiff, auf das Wesentliche reduziert. Für Abenteurer wie ihn, die sich abseits des Mainstreams bewegen möchten und die Nähe zur Natur suchen.

Wir haben das Vergnügen Stefan
Züst, einen Segler und Bootsbauer vom Bodensee kennen zu lernen.Er wird uns über seine Reise mit seinem Boot von nur 5.80 m Länge rund ums Nordkap von Kirkenes nach Bergen berichten, wir erfahren über die Verbundenheit mit Wasser,
den Wellen, dem Wetter, das Ausgesetztsein und über das Licht in diesen Breiten.




zurück zur Übersicht...